Honoré de Balzac: Ein Abglanz meines Begehrens

In nur acht Tagen von Paris nach Wierzchownia in der Ukraine: Im Spätsommer 1847 reiste Honoré de Balzac ins Russische Reich, im Visier die Hochzeit mit der langjährigen Geliebten Gräfin Ewelina Hańska. Mit dem Zug, ab Gleiwitz mit Postpferden und Mietkutschen, brachte er die Strecke in sagenhafter Geschwindigkeit hinter sich, um endlich sein Begehren zu erfüllen. In seinem Reisebericht und seinen Briefen verbinden sich köstliche Reiseszenen mit Gedanken zu Russlands Reichtum und den ungeahnten Möglichkeiten des Landes, farbige Schilderungen des Alltags auf dem Landsitz der Grän Hańska und kühne Geschäftsideen.

 

»Eine literarische Liebe, für die wir Leser noch zwei Jahrhunderte später dankbar sind.« Christoph Amend, ZEIT-Magazin

Honoré de Balzac

Ein Abglanz meines Begehrens

Bericht einer Reise nach Russland 1847
Aus dem Französischen von Nicola Denis, herausgegeben und mit einem Nachwort von Brigitte van Kann, mit Anmerkungen von Nicola Denis und Brigitte van Kann
200 S. / 12,0 x 18,0 cm / fadengeheftete Broschur
ISBN 978-3-932109-85-0

2018
sofort lieferbar

18,00 €

Vorrätig

Schön, dass Sie sich für unsere Bücher interessieren!

Falls Sie regelmässig über alles Neue rund um die Friedenauer Presse informiert werden wollen, können Sie sich hier für unseren Rundbrief eintragen.